AGB


Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der Elviras Bastelmaterial GmbH im Fernabsatz und elektronischen Geschäftsverkehr über www.elvirasbastelmaterial.de

 

§ 1 Geltungsbereich, Anbieter, Liefergebiet und Wortwahl

§ 1.1

Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Lieferungen von Waren der Firma

Elviras Bastelmaterial GmbH
Biebricher Allee 29
65187 Wiesbaden
Tel: 06372/993103,
Fax: 06372/7407
E-Mail: kontakt@elvirasbastelmaterial.de
Geschäftsführer: Martin Borucki, Oliver Hiller
Handelsregister: Amtsgericht Wiesbaden
Registernummer: HRB 30732

(nachfolgend auch „GmbH“).
 

§ 1.2

Ein Verbraucher im Sinne des § 13 des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) und dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

 

§ 1.3

Alle Lieferungen und Leistungen, die durch die GmbH  im Fernabsatz und elektronischen Geschäftsverkehr über www.elvirasbastelmaterial.de erbracht werden, erfolgen ausschließlich auf Grundlage der nachfolgenden AGB in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.

 

§ 1.4

Individuelle Vertragsabreden haben Vorrang vor diesen AGB. Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende Allgemeine Geschäftsbedingungen werden nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, ihrer Geltung wird ausdrücklich zugestimmt.

 

§ 1.5

Die GmbH legt sehr großen Wert auf die vollständige Gleichbehandlung von Frau, Mann, Transsexuellen und Personen des dritten Geschlechts.

Damit die AGB besser lesbar sind, hat die GmbH das Wort „Kunde“ ausgewählt.  Damit verbunden ist natürlich keinesfalls eine Benachteiligung des jeweils anderen Geschlechts.

Wenn die GmbH somit von dem „Kunden“ spricht, meint die GmbH damit daher natürlich auch und in gleicher Weise alle anderen Vertragspartner, die nicht direkt durch die Formulierung in ihrem Geschlecht angesprochen werden.

 

§ 2 Abschluss von Verträgen und Mindestbestellmenge

§ 2.1 Abschluss von Verträgen über Telefon

Wenn der Kunde eine Bestellung per Telefon abgibt, ist dies ein Angebot. Dieses Angebot wird durch die GmbH nach Zahlung des Kaufpreises (inklusive Versandkosten) durch Übersendung der Waren angenommen. Der Kunde erhält die erforderlichen Informationen zum Abschluss des Vertrages sowie diese AGB übermittelt. Dies geschieht entweder an die von dem Kunden angegebene E-Mail-Adresse oder zusammen mit der dem Kunden übermittelten Rechnung.

 

§ 2.2. Abschluss von Verträgen über Telefax, E-Mail oder per Brief

Wenn der Kunde eine Bestellung per Telefax oder Brief abgibt, ist dies ein Angebot. Dieses Angebot wird durch die GmbH nach Zahlung des Kaufpreises (inklusive Versandkosten) durch Übersendung der Waren angenommen. Der Kunde erhält die erforderlichen Informationen zum Abschluss des Vertrages sowie diese AGB übermittelt. Dies geschieht entweder an die von dem Kunden angegebene E-Mail-Adresse oder zusammen mit der dem Kunden übermittelten Rechnung.

 

§ 2.3 Abschluss von Verträgen über den Onlineshop

Über den Klick auf den Button "Kostenpflichtig bestellen" wird eine Bestellung abgeschlossen. Mit der über die Internetseite übersandten Bestellung gibt der Kunde zunächst ein verbindliches Vertragsangebot bzgl. der von ihm individuell angegebenen Waren ab.

Die GmbH nimmt die Bestellung des Kunden automatisch durch das Shopsystem entgegen. In allen Fällen wird der Zugang der Bestellung umgehend bestätigt. Wir weisen darauf hin, dass die meist automatisierte Zugangsbestätigung selbst nicht bereits schon eine Annahme des Angebots auf Abschluss eines Vertrages darstellt, sondern lediglich anzeigen soll, dass die Bestellung bei der GmbH eingegangen ist und bearbeitet wird.

Erst mit der Annahme der Bestellung kommt der Kaufvertrag über die Ware wirksam zustande. Zur Annahme ist die GmbH nicht verpflichtet.

Die Bestellung wird durch die GmbH mit der Versendung der Waren angenommen.

 

§ 2.4

Die Mindestbestellmenge pro Bestellung beträgt 20,00 EUR Warenwert (brutto).

 

§ 3 Lieferung

§ 3.1

Die Lieferung erfolgt nur innerhalb Deutschlands mit dem Versanddienstleister DPD. Kunden, die nicht im Liefergebiet nach Satz 1 ihren Sitz haben, können die Ware am Sitz der GmbH abholen oder aber eine Anschrift im Liefergebiet benennen, an die die Warenlieferung erfolgen soll.

 

§ 3.2

Die Lieferzeit beträgt 2-4 Werktage (Werktage sind Montag bis Freitag am Sitz der GmbH, ausgenommen kirchliche und gesetzliche Feiertage am Sitz der GmbH) nach Eingang der Bestellung.

 

§ 3.3

Sollten nicht alle bestellten Produkte vorrätig sein, so ist die GmbH zu Teillieferungen auf Kosten des Kunden berechtigt, soweit dies für den Kunden zumutbar ist.

 

§ 4 Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum der GmbH.

Vor Eigentumsübergang ist eine Verpfändung, Sicherungsübereignung, Verarbeitung oder Umgestaltung ohne unsere ausdrückliche Zustimmung nicht zulässig.

 

§ 5 Versand und Bezahlung

§ 5.1

In allen dargestellten Preisen sind die gesetzliche Umsatzsteuer und sonstige Preisbestandteile enthalten ohne die jeweilig anfallenden Liefer- und Versandkosten.

Es gelten die Preise zum Zeitpunkt der Bestellung.

Mit Aktualisierung der Internet-Seiten im Onlineshop werden alle vorherigen Preise und sonstige Angaben über Waren ungültig.

Für Bestellungen aufgrund des Prospektes gelten die dem jeweils gültigen Prospekt genannten Preise bis zum Ablauf der Gültigkeit.

 

§ 5.2

Die Versandkosten betragen 3,99 EUR. Ab einem Warenbestellwert von 100 EUR (brutto) erfolgt die Lieferung versandkostenfrei. Für jeden Auftrag wird zusätzlich eine Verpackungspauschale in Höhe von 0,99 EUR berechnet.

 

§ 5.3

Die GmbH bietet folgendes Zahlungsart an: Kauf auf Rechnung, Vorkasse (Bestellungen von Verbrauchern) oder PayPal.

§ 5.3.1
Kunden erhalten die Rechnung für die gelieferte Ware per E-Mail. Sofern der GmbH die E-Mail-Adresse des Kunden nicht vorliegt, erhält er die Rechnung mit der Warenlieferung einliegend im Paket. Die Zahlung wird 14 Tage nach Erhalt der Ware ohne Abzug fällig.

§ 5.3.2
Bei der Zahlungsart Vorkasse wird dem Kunden die Bankverbindung im Rahmen der Auftragsbestätigung genannt, auf die die Zahlung des Kaufpreises nebst Versandkosten erfolgen soll.
Nach Zahlungseingang wird die Ware an den Kunden versandt.
Nach drei Bestellungen behält sich die GmbH vor, dem Kunden die Zahlungsart Rechnung anzubieten.

§ 5.3.3
Soweit der Kunde als Zahlungsart das Sofortzahl-System PayPal nutzt, wird er in unserem Onlineshop bei Klick auf den Button „Kaufen“ von der Bestellübersichtsseite auf die  Internetseite des Anbieters PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A. weitergeleitet. Dort nimmt er die entsprechende Auswahl bzw. Eingabe seiner Daten vor und bestätigt die PayPal Nutzungsbedingungen unter https://www.paypal.com/DE/webapps/mpp/ua/useragreement-full?locale.x=de_DE um die Bestellung abzuschließen. Anschließend wird der Kunde zurück in unseren Onlineshop auf die Bestellbestätigungsseite geleitet.

 

§ 6 Widerrufsrecht für Verbraucher

§ 6.1

Die nachfolgende Darstellung ist die Belehrung über die Ausübung und Folgen des gesetzlichen Widerrufsrechts. Dieses Recht können nur Verbraucher ausüben.

 

Widerrufsbelehrung

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns:

Elviras Bastelmaterial GmbH
Biebricher Allee 29
65187 Wiesbaden
Tel: 06372/993103, Fax: 06372/7407
E-Mail: kontakt@elvirasbastelmaterial.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigere Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für die Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit Ihnen zurückzuführen ist.

 

§ 6.2 Ausnahmen vom Widerrufsrecht

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind.

 

§ 6.3 Muster für das Widerrufsformular

Das nachfolgende Muster-Widerrufsformular kann verwendet werden.

 

-----------------------------------------

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

- An

Elviras Bastelmaterial GmbH
Biebricher Allee 29
65187 Wiesbaden
Fax: 06372/7407
E-Mail: kontakt@elvirasbastelmaterial.de

- Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/ die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

 

- Bestellt am (*)/erhalten am (*)       

 

- Name des/der Verbraucher(s)       

 

- Anschrift des/der Verbraucher(s)  

 

- Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

 

- Datum

 

______________________

(*) Unzutreffendes streichen

-----------------------------------------

 

§ 7 Gewährleistung

Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen. Die Gewährleistungsfrist beträgt zwei Jahre und beginnt mit Übergabe der Ware. 

 

§ 8 Haftung

§ 8.1

Die GmbH hat nur Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit zu vertreten. Soweit eine zurechenbare Pflichtverletzung auf einfacher Fahrlässigkeit beruht und eine wesentliche Vertragspflicht (Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages erst ermöglicht, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet und auf deren Einhaltung Sie als Kunde regelmäßig vertrauen) schuldhaft verletzt ist, ist die Schadensersatzhaftung der GmbH auf den vorhersehbaren Schaden, der typischerweise in vergleichbaren Fällen eintritt, beschränkt. Für den Fall der Tötung, der Verletzung der Gesundheit oder des Körpers haften wir nach den gesetzlichen Bestimmungen.


§ 8.2

Die Haftung nach den Bestimmungen des Produkthaftungsgesetzes bleibt unberührt. Im Übrigen ist die Haftung ausgeschlossen.

 

§ 9 Streitbeilegung für Verbraucher

§ 9.1

Die Europäische Kommission hat eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereitgestellt. Dies kann der Kunde nutzen. Sie finden die Plattform unter folgendem Link:

https://ec.europa.eu/consumers/odr/main/index.cfm?event=main.home.chooseLanguage

 

§ 9.2

Die GmbH erklärt sich im Vorhinein nicht bereit zur Teilnahme an Streitbeilegungsverfahren vor Verbraucherschlichtungsstellen im Sinne von § 36 Abs. 1 Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG).

Davon unberührt ist die Möglichkeit der Streitbeilegung durch eine Verbraucherschlichtungsstelle im Verlauf oder während einer konkreten Streitigkeit bei Zustimmung beider Vertragsparteien (§ 37 VSBG).

 

§ 10 Schlussbestimmungen

§ 10.1

Für den Abschluss und die Abwicklung sämtlicher Verträge gilt deutsches Recht. Dies gilt für den Kunden jedoch nur soweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechtes des Staates, in dem der Kunde seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

 

§ 10.2

Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden ausdrücklich keine Anwendung.

 

§ 10.3

Sollten eine oder mehrere Regelungen dieser AGB unwirksam sein, so zieht dies nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages nach sich. Die unwirksame Regelung wird durch die geltende gesetzliche Regelung ersetzt.


 

B. Informationspflichten bei Fernabsatzverträgen

1. Information über die wesentlichen Eigenschaften der Waren

Die wesentlichen Eigenschaften der von uns angebotenen Waren können Sie den Produktdarstellungen auf den Produktübersichtsseiten entnehmen sowie den Informationen und Darstellungen auf den Produktdetailseiten. Wenn Sie Waren in den virtuellen Warenkorb eingelegt haben, so erhalten Sie bis zur Absendung Ihrer Bestellung einen Überblick über die Waren und der Eigenschaften.

 

2. Information über Identität des Unternehmens und Kontaktdaten (inkl. Telefonnummer)

Elviras Bastelmaterial GmbH
Biebricher Allee 29
65187 Wiesbaden
Tel: 06372/993103
Fax: 06372/7407
E-Mail: kontakt@elvirasbastelmaterial.de

Geschäftsführer: Martin Borucki, Oliver Hiller
Handelsregister: Amtsgericht Wiesbaden
Registernummer: HRB 30732

 

3. Information über Gesamtpreis und Preisberechnung sowie Versandkosten

3.1 Bestellungen per Telefon, Telefax, E-Mail und Post

Die Informationen über den Gesamtpreis und die Preisberechnung ergeben sich aus dem Prospekt und dem Bestellformular, sofern dieses genutzt wird.

 

3.2 Onlineshop

Die Informationen über den Gesamtpreis und die Preisberechnung können Sie während des Bestellvorgangs nach Einlage in den Warenkorb erfahren. Klicken Sie dazu auf Symbol mit der Bezeichnung „Warenkorb“.

 

4. Information über die Zahlungs-, Liefer- und Leistungsbedingungen, Termin der Leistungserbringung und Beschwerdeverfahren

4.1 Zahlungsbedingungen

Die Zahlungsbedingungen ergeben sich aus § 5 der AGB.

 

4.2 Liefer- und Leistungsbedingungen

Die Liefer-und Leistungsbedingungen ergeben sich aus den §§ 3,4 der AGB.

 

4.3 Termin der Leistungserbringung

Die Lieferung erfolgt innerhalb von 1-2 Werktagen (Montags bis Freitag am Sitz der GmbH, ausgenommen gesetzliche Feiertage und kirchliche Feiertage am Sitz der GmbH) ab Bestellung des Kunden.

 

5. Information zu bestehenden Lieferbeschränkungen und zur Verfügung gestellten Zahlungsmitteln

5.1

Für das Warenangebot geltend folgende Lieferbeschränkungen:

  • Das Liefergebiet ist die Bundesrepublik Deutschland
  • Die Mindestbestellmenge pro Bestellung beträgt 20,00 EUR Warenwert (brutto)

 

5.2

Folgende Zahlungsmittel stehen zur Verfügung: Rechnung, Vorkasse (nur bei Bestellungen von Verbrauchern), PayPal
 

 

C. Informationspflichten bei Verträgen im elektronischen Geschäftsverkehr

 

1. Informationen über das Zustandekommen eines Vertrages

Der Vertrag zwischen dem Verkäufer und dem Käufer kommt nach Maßgabe des § 2 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) des Verkäufers zustande (siehe oben).

 

2. Informationen über die technischen Schritte, die zu einem Vertragsschluss führen über den Onlineshop des Verkäufers

Der Abschluss erfolgt durch Angebot und Annahme.

 

2.1 Angebot des Kunden

Über den Klick auf den Button "Kostenpflichtig bestellen" im Checkout wird eine Bestellung abgeschlossen. Mit der über die Internetseite übersandten Bestellung gibt der Kunde zunächst ein verbindliches Vertragsangebot bzgl. der von ihm individuell angegebenen Waren ab.

 

2.2 Annahme des Verkäufers

Die GmbH nimmt die Bestellung des Kunden automatisch durch das Shopsystem entgegen. In allen Fällen wird der Zugang der Bestellung umgehend bestätigt. Wir weisen darauf hin, dass die meist automatisierte Zugangsbestätigung selbst nicht bereits schon eine Annahme des Angebots auf Abschluss eines Vertrages darstellt, sondern lediglich anzeigen soll, dass die Bestellung bei der GmbH eingegangen ist und bearbeitet wird.

Erst mit der Annahme der Bestellung kommt der Kaufvertrag über die Ware wirksam zustande. Zur Annahme ist die GmbH nicht verpflichtet.

Die Bestellung wird durch die GmbH angenommen, soweit und indem der Versand der Ware per E-Mail durch die GmbH bestätigt wird.

 

3. Informationen über Speicherung des Vertragstextes und Zugangsmöglichkeit des Kunden bei Verkäufen über den Onlineshop

Bestellungen können im Kundenkonto nachgesehen werden. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, bezogen auf den geschlossenen Kaufvertrag, werden dem Kunden per E-Mail übermittelt.

 

4. Informationen über technische Mittel zum Erkennen und Berichtigen von Eingabefehlern bei Verkäufen über den Onlineshop

Der Kunde hat die Möglichkeit, die Anzahl der Waren oder die Auswahl der Waren über das Anklicken des Symbols „x“ im Warenkorb vor Abschluss der Bestellung anzupassen.

 

5. Information über die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehenden Sprachen

Für den Abschluss von Verträgen steht ausschließlich die deutsche Sprache zur Verfügung.

 

 

Letzte Änderung: 6.8.2019